ÜBER UNS: Die Geschichte der Malschule Roos

Die Malschule wurde 1981 von der Niederländerin Roos Schäfer-Senteur gegründet. Seit 2003 leitet ihr Sohn Kolja Senteur die Malschule. Ansässig in Bad Neuenahr-Ahrweiler, fasst die Malschule über hundert Schüler und Schülerinnen von 7 bis 77 Jahren. Seit über 35 Jahren ist die Malschule Roos nun Teil der Stadtgeschichte von Bad Neuenahr-Ahrweiler: "Heute kommen Kinder zu uns, deren Eltern als Kinder bei uns waren. Da haben wir etwas richtig gemacht."

Erfolgreiche Ehemalige 

"Roos war immer eine gute Inspiration und ist ein Engel von Mensch! Die Malschule Roos ist eine wichtige Kultur-Institution der Stadt." 

Stephan Maria Glöckner

Künstler und Grafik-Designer: WEB

 

In den restaurierten Räumlichkeiten des atmosphärischen "Weißen Turms", nahe dem Ahrweiler Marktplatz, findet aber nicht nur Mal- und Zeichenunterricht für Jedermann statt. Mehrere Ausstellungen im Jahr von Malschülern und auch den Lehrenden, die alljährliche aktive Teilnahme am traditionellen Altstadtfest von Ahrweiler, der Weihnachtsbasar und viele eigene Aktionen, wie Themenabende ("Schwarz-Weiß-Nacht" oder die "Museumsnacht"), die populäre Ostereierausstellung, Bodypainting und als Mitwirkende an Unicef-Projekten hat die Malschule in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil des aktiven Lebens und Wirkens im Kreise Bad Neuenahr-Ahrweiler gemacht.

 

Erfolgreiche Ehemalige 

"Die Malschule Roos hat mit ihrem Unterricht die essenziellen Grundsteine für meine
künstlerische Karriere gelegt und mich erst auf diesen Weg gebracht. Heute kann ich die Leidenschaft Kunst ausleben... und davon leben. Dafür bin ich Roos (Schäfer-Senteur) sehr dankbar!"
 

Wolfgang Sturm

Künstler, lebt und arbeitet in Köln: WEB

 

Dabei fing alles recht bescheiden an. Den ersten Unterricht gab Roos Schäfer-Senteur im eigenen Wohnzimmer für eine handvoll Bekannter. Als gelernte Goldschmiedin und 1967 aus den Niederlanden nach Ahrweiler gezogen gaben sich Kreativität und Aufgeschlossenheit hier bereits die Hand. Roos hat mit ihrem Charme und Können früh begeistern können. Doch es sollte nicht bei ein paar interessierten Freunden bleiben. Schon im Folgejahr war das Interesse nach der Mundpropaganda so groß, dass 1981 die erste Ateliereröffnung stattfand, damals noch unter dem Namen "Atelier Roos". Eine Idee war geboren. Und es war eine neue Idee: Kreativer Unterricht im Malen und Zeichen "für jedermann"...

Anzeige (Neuenahrer Chronik) von 1981

 

Die erste Räumlichkeit der Malschule Roos war die ausgediente Halle einer alten Metzgerei (!), hinter der Texa-Reinigung in der Niederhutstraße. Zwei alte Polaroids von September 1981 dokumentieren die damaligen Bedingungen:

Öffnungszeiten damals: Mittwoch und Freitag von 15-18 Uhr, Donnerstags von 18-20 Uhr. Und es war sehr kalt im Winter!

 

1982 folgte bereits die erste Ausstellung in der damals noch ungenutzten, ehemaligen Synagoge. Eineinhalb Jahre nach der Gründung der Malschule war dies der Auftakt zu etlichen Veranstaltungen in der Synagoge (die in den 90er Jahren renoviert wurde) und führte zu einer jahrelangen Kunstpartnerschaft mit dem Bürgerverein Synagoge:

 

Plakat zur ersten Ausstellung 1982. Alles aus Handarbeit!

 

Erste Ausstellung der Malschule Roos in der ehem. Synagoge 1982 (Foto: Vollrath)

 

Erfolgreiche Ehemalige 

"Auch wenn ich das Medium gewechselt habe, die gestalterischen Prinzipien und die kreative Methodik sind gleich geblieben. Ich bin der Malschule Roos sehr dankbar dieses Fundament für mich gelegt zu haben." 

Dominik Ketz

Fotograf: WEB

 

 Die Malschule ist seitdem einige Male umgezogen, befand sich mal in der Fußgängerzone Niederhut (über dem Eissalon DiMartino), mal in der Ahrhut (über "Tapeten Seul") und in den späten 80er Jahren auch einige Zeit außerhalb des Stadtzentrums auf der Walporzheimerstrasse (1987-1991). Zwar hat sich die Malschule im Laufe der Zeit vergrößert, sie ist aber immer dem Standort Ahrweiler treu geblieben. Ab 1991 fand man die Malschule dann für ganze 22 Jahre in der ehemaligen, renovierten Zehntscheune, Auf Der Rausch 4a:

 

 

Der zehnte Teil der Ernte wurde früher in der "Scheuer" aufbewahrt: Die Malschule im "Finanzamt des Mittelalters" (1991-2013).

Und so sah es innen aus, mit Blick auf den Kirchturm (klick aufs Fenster)

Mit einer Jubiläumsausstellung wurde am 16. April 2011 bereits das 30-jährige Bestehen  gefeiert. Mittlerweile wurde die Malschule 35 Jahre alt...

 

Malschule Roos seit 2014 im "Weißen Turm"

Zum Ende des Jahres 2013 wurde nach 22-jähriger Pachtschaft der Standort "Auf der Rausch" verlassen. Doch die Stadtverwaltung bot eine Alternative:
 
 Der "Weiße Turm"
 

Durch den jahrelangen Verdienst der Malschule um den kulturellen Beitrag für die Kreisstadt und den guten Ruf der Einrichtung kam die Malschule als Mieter im „Weißen Turm“ in Frage. Bürgermeister Orthen war daran gelegen, mit der Malschule einen „würdigen Pächter für den Weißen Turm zu gewinnen“.

Bürgermeister Guido Orthen (2.v.r.) und Kolja Schäfer (2.v.l.) trafen sich bereits im April 2013 vor dem „Weißen Turm“. Mit dabei: Büroleiter Christian Senk (l.) und Dirk Weber (r.) von der Abteilung für Gebäudemanagement.

Die Malschule heute. Einen Blick hinein werfen?

 

Einweihung der Malschule im April 2014

Schon seit Januar im "Weißen Turm" untergebracht, feierte die Malschule am 6. April nun auch ihre offizielle Einweihung. Das hatte einen guten Grund: In den ersten Apriltagen wurde die Malschule ganze 33 Jahre alt! Auf dem Vorplatz war dank frühlingshaften Wetters eine Menge Betrieb als Kolja Schäfer als Leiter der Malschule mit Bürgermeister Guido Orthen als Schirmherr der Veranstaltung zum Tag der offenen Türe lud.

 Zuletzt war die Malschule auch im "Happy"-Video (Städteversion Bad Neuenahr-Ahrweiler) vertreten:

 

 YouTube-Version: https://www.youtube.com/watch?v=-ll6sTqotZI

 

Erfolgreiche Ehemalige 

"Meine Zeit in der Malschule war damals nicht nur die schönste meiner Jugendzeit, darüber hinaus wurde ich bestärkt meine Talente zu erkennen, auszuarbeiten und auch öffentlich zu machen. Dafür bin ich sehr dankbar und 
voller guter Erinnerungen." 

Birgit Simons

Grafik-Designerin: WEB

Am 1. April 2016 wurde die Malschule um ein Jubiläum reicher: Sie existiert seit ihrer Gründung 1981 mittlerweile seit 35 Jahren. In dieser Zeit ist viel geschehen und die Malschule hat mit ihrer Präsenz in Bad Neuenahr-Ahrweiler einiges zum kulturellen Geschehen der Kreisstadt beigetragen:

 

Die Zeittafeln

Hier sind drei Zeittafeln zu sehen, welche für unseren Geburtstag entstanden sind. Für eine Vergrößerung einfach darauf klicken und nach Erinnerungen stöbern:

 

 

 

 

Archivdetail: Unsere Visitenkarten

Erste Visitenkarte 1981

 

Visitenkarte ab 1986

 

Visitenkarte ab 1991

 

Visitenkarte ab 2003

 

Visitenkarte ab 2011